JoomlaDay 2016 in Leipzig im September

JoomlaDay 2016 in Leipzig im September

Von 15.08.16

Wenn man sich mit etwas gerne beschäf­tigt, dann macht man das am Besten in einer Gruppe 😉 Deswegen bin ich aktiv in der Joomla-User-Group Karls­ruhe uuuuuuuund ich fahre dieses Jahr zum JoomlaDay nach Leipzig :). Der Termin ist der 16.09 und 17.09.2016 von morgens bis abends geht es nur um Joomla. Das Programm kannst du dir hier ansehen.

Die Vorträge

Bei den Vorträgen ist für jeden Wissen­stand und jedes Inter­es­sen­ge­biet im Zusam­men­hang mit Joomla etwas dabei. Aufge­teilt sind die Vorträge nach Anwender, Fort­ge­schrit­tene, Entwickler und Alle. Ich bin mir noch nicht sicher welche Vorträge ich wirk­lich besu­chen will, es gibt einige die mich inter­es­sieren und leider auch welche die gleich­zeitig statt­finden. Ich denke ich finde mich am ehesten in den Vorträgen der “Fort­ge­schrit­tene” wieder.

Häufig geht es bei diesen Vorträgen weniger um die Nutzung von Joomla als eher um CSS (oder ein CSS-Frame­work), Erwei­te­rungen und Ähnli­ches und die Vorträge für “Entwickler” gehen mir eher etwas zu weit in die Technik. Ich sehe mich eher als Template-Ersteller als als Program­mierer, also eher weniger reines PHP als eher so ein biss­chen PHP für die Templates und dann eben CSS (bzw. SCSS), HTML, etwas XML und Java­Script.

Meine Favo­riten sind bisher: “Ein Joomla!, mehrere Webseiten”, “Template Over­rides mit UIkit”, “Page­builder & Short­code Exten­sion… Über­sicht und Analyse”, “Die 8 Todes­griffe des Design-Shaolin…”, “SEBLOD Verstehen & Anwenden (Teil 1 & Teil 2)”, “Show­case — von der Idee zur fertigen Webseite. Umset­zung eines Joomla-Projektes”, “Uncaught Refe­ren­ceError — Joomla mit und gegen Java­Script” und “We Almost Lost Detroit — Die Joomla 3.4.7 Lücke”

Alles drum rum beim JoomlaDay

Ich freue mich auch auf das Networken zwischen den Vorträgen, das Essen und auch auf Leipzig. Es gibt Mittag­essen, Kaffee und Kuchen und ein Dinner. Vor den Vorträgs­räumen gibt es auch noch Stände von den Spon­soren. Das Publikum ist gemischt, also verschie­dene inter­es­sante Menschen zum Kennen­lernen (ca. 25% Agen­turen; 35% Firmen; Rest Öffent­liche Einrich­tungen, Frei­be­rufler und andere)

Kommentar verfassen